Anzeige/Sonderveröffentlichung
Wohnen & Garten

Tipps beim Matratzenkauf

Was beachtet werden sollte

Eine bequeme Matratze ist für die Gesundheit wichtig. Foto: Livingpress / Schlafgut-Matratze

Eine bequeme Matratze ist nicht nur für einen erholsamen Schlaf wichtig, sondern ebenfalls für die Gesundheit unabdingbar. Beim Kauf einer Matratze gilt es, einige Dinge zu beachten. Die Härtegrade der Matratzen sind nicht genormt und daher von Hersteller zu Hersteller verschieden. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, vor dem Matratzenkauf Probe zu liegen. Ob eher eine weiche oder harte Matratze geeignet ist, hängt von den persönlichen Bedürfnissen sowie der Körperform ab. Eine zu harte Matratze verhindert, dass der Körper optimal abgestützt wird. Weiche Matratzen können ein Durchhängen der Wirbelsäule begünstigen, was Rückenbeschwerden verursachen kann. Generell sollte darauf geachtet werden, dass die Matratze an den Schultern sowie dem Gesäß leicht nachgibt. Die natürliche Form der Wirbelsäule bleibt in der seitlich liegenden Position erhalten und verändert sich nicht. Beim Kauf ist es hilfreich, sich vom Fachpersonal professionell beraten zu lassen. Gesundheitliche Einschränkungen, wie beispielsweise Beschwerden der Bandscheiben oder des Rückens, können dementsprechend berücksichtigt werden. Idealerweise werden beim Besuch in einem Matratzenfachgeschäft verschiedene Matratzenmodelle ausprobiert. So sind Vergleiche möglich und die Auswahl kann eingegrenzt werden. Beim Matratzenkauf empfiehlt es sich, die Bedingungen des Rückgaberechts zu erfragen. Häufig stellt sich erst nach einigen Tagen des Probeliegens heraus, ob die Matratze geeignet ist. lps/Jm
  

Lesen Sie Jetzt