Anzeige/Sonderveröffentlichung
Lokales

Wohnanlage in naturnaher Stadtrandlage

Individuelles Wohnen mit zukunftsorientierter Ausstattung

Ansicht vom Seehausweg aus, von wo aus die beiden Gebäude erschlossen sind. Fotos: Kollros

In architektonisch ansprechender Form hat die Bauunternehmung Karl Heinrich am Maulbronner Seehausweg eine Baulücke auf dem Areal der ehemalige Ölmühle mit zwei Mehrfamilienhäusern geschlossen. In den beiden baugleichen Gebäuden entstanden jeweils sechs Wohneinheiten mit jeweils einer Penthouse-Wohnung in den Dachgeschossen.

Beide Objekte wurden im Laufe des vergangenen Jahres fertiggestellt, und aus Sicht des Bauträgers erfreulich wurden für alle Einheiten zufriedene Käufer gefunden. Diese hatten bis zum jeweiligen Beginn des Innenausbaus durchaus die Möglichkeit, Einfluss auf die Ausstattung, etwa von Boden- und Wandbelägen, zu nehmen. Das Bauunternehmen wie auch das Brettener Architektenbüro Göhner und Schrade waren bemüht, auf solche individuellen Wünsche einzugehen. So kamen die Käufer in den Besitz weitestgehend „maßgeschneiderten“ Wohneigentums.

Durch eine klare Architektursprache fügen sich die beiden Baukörper ideal in die Umgebung ein. Sie werden jeweils vom Seehausweg erschlossen. Alle vier Geschosse sind neben dem Treppenhaus auch durch einen Lift erreichbar, der auch mit dem Rollstuhl genutzt werden kann. Ebenso wurden breite Türöffnungen in den Wohnungen umgesetzt und weitere altersgerechte Details wie bodenebene Duschen, so dass ein komfortables Wohnen auch im Alter gewährleistet wird. Großflächige Fenster sorgen für viel Tageslicht in den Wohnungen und damit eine gemütliche Wohnatmosphäre.

Als Heizung wurden jeweils Luftwärmepumpen-Heizanlagen installiert, die Wärmeverteilung in den Wohnungen erfolgt durch Fußbodenheizung. Heißes Brauchwasser für Küchen und Bäder wird durch ein Gas-Brennwertgerät aufbereitet, welches auch den Heizbedarf bei Spitzenauslastung im Winter unterstützt. Zum Betrieb von Waschmaschinen ist im Untergeschoss jeweils ein Waschraum vorhanden.

Großzügig verglaste Wohnzimmerbereiche prägen das Bild der Wohnanlage von der Talseite aus.
Großzügig verglaste Wohnzimmerbereiche prägen das Bild der Wohnanlage von der Talseite aus.

Trotz der Lage nahezu am westlichen Stadtrand genießen die Bewohner alle Annehmlichkeiten der Nahversorgung in unmittelbarer Nachbarschaft, wo ein Lebensmittel-Vollsortimenter sowie ein Discounter angesiedelt sind. Auch ein Kindergarten ist in der Nähe sowie Bushaltestellen, auch für den Maulbronner Bürgerbus.

Das Gebiet der Wohnanlage zeichnet sich durch eine sehr naturnahe Lage aus. Das sich nördlich erstreckende Waldgebiet in Richtung Knittlingen lädt zu mehr oder weniger ausgedehnten Spaziergängen ein. Norbert Kollros
                              

Lesen Sie Jetzt

Wohnen & Garten

Beginn der...

Wohnen & Garten

Frühlingsvorbereitung...