Anzeige/Sonderveröffentlichung

Moderne Fenster

Innovative Bauelemente

22.02.2020 07:07
Moderne Fenster erhöhen den Wohnkomfort und sparen Energie. Foto: Pexels.com Moderne Fenster erhöhen den Wohnkomfort und sparen Energie. Foto: Pexels.com

In den eigenen vier Wänden hält die Zukunft in Form von modernster Technik immer mehr Einzug. Daher ist es nur wenig überraschend, dass sogar die Fenster immer schlauer werden und somit für mehr Komfort, eine erhöhte Energieeffizienz sowie einen stärkeren Sicht- und Sonnenschutz sorgen. Die neue Glasgeneration ist auch unter den Namen „Smart Glas“ oder „intelligentes Glas“ bekannt. Teilweise ist auch von dynamischen, elektrochromen oder schaltbaren Gläsern die Rede. Die Begriffe umschreiben die verschiedenen Technologien, welche dazu führen, dass sich das Glas unter der Einwirkung von Licht, Wärme oder elektrischer Spannung selbstständig abdunkelt. Bei diesem Vorgang sinkt die Oberflächentemperatur auf der Scheibe, was zur Folge hat, dass der Innenraum angenehm kühl bleibt. Dies wiederum wirkt sich positiv auf die Energiebilanz des Zimmers aus. Da das Material automatisch reagiert, können Nutzer es einfach bei Knopfdruck in Form eines Wandschalters oder digital mit einer App auf dem Mobiltelefon aktivieren oder deaktivieren.
  

Mittlerweile arbeiten Firmen sogar an mondernsten Technologien, welche dazu führen sollen, dass Fensterscheiben als eine Art Heizkörper fungieren können. An den Innenseiten der Scheiben wird eine dünne Schicht Metalloxid appliziert. Diese leitfähige Schicht ist 1.000 mal dünner als ein menschliches Haar. Sobald Strom angelegt wird, erwärmt sich das Metall auf dem Glas, was dazu führt, dass das Fenster den Raum heizt. Auch dieser Prozess lässt sich einfach mit einer App auf dem Smartphone oder Tablet steuern. Doch nicht nur die Scheiben, auch die Fensterrahmen bieten ein großes Innovationspotential. Fensterrahmen sind ein primärer Faktor für eine gute Dämmung und tragen so zur Energieeffizienz des Hauses oder der Wohnung bei. Daher werden mittlerweile Rahmen angeboten, welche beispielsweise integrierte Lüftungsöffnungen haben. lps/Cb
  


Den Esstisch richtig beleuchten

Das Auge isst mit, daher sollte es beim Essen weder zu hell noch zu dunkel sein, weshalb die Wahl der Lampen am Esstisch besonders wichtig ist. Am Esstisch treffen sich Freunde und Familie, um gemeinsam zu essen, zu spielen oder gegebenenfalls sogar zu arbeiten. Nur durch eine passende Beleuchtung entsteht eine rundum wohnliche Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Idealerweise spielen folglich die Esstischlampen mit den restlichen im Raum verteilten Leuchten zusammen. Zwar tauchen Kerzen und Teelichter die Tafel in ein schummriges und romantisches Licht, sie reichen jedoch nicht aus, um unbeschwert zu speisen. Leuchten sollten am Esstisch die gesamte Fläche sowie wenn möglich die nähere Umgebung erhellen. Ideal sind Glas-, Porzellan- und Stoffschirme, da sie besonders viel Licht durchscheinen lassen. Breite Deckenlampen verteilen es zudem schön gleichmäßig. Eine weitere Möglichkeit ist es, mehrere Leuchten mit kleinen und großen Schirmen zu verwenden, welche in einer Reihe oder auch in einem Kreis angeordnet sind. Diese Form der Tischbeleuchtung wirkt auflockernd und modern.

Für Ausziehtische bieten sich flexible Lichtquellen an. Dafür werden die Maße des ausgezogenen Tisches ausgemessen. Darauf abgestimmt werden Stromschienen oder Seil- und Stangensysteme an die Decke montiert, mit denen die Leuchten und Strahler leicht abgenommen und an anderer Stelle wieder montiert werden können. Diese Systeme spenden mit einem geringen Installationsaufwand viel Licht und sind perfekt, wenn an der Decke nur ein Stromauslass vorhanden ist. lps/Cb

Zurück
Datenschutz