Anzeige/Sonderveröffentlichung

Frühlingsvorbereitungen im Garten

Wie der Garten wieder einladend wird

07.03.2020 10:31
Bald beginnt wieder die bunte und warme Jahreszeit. Foto: Pixabay Bald beginnt wieder die bunte und warme Jahreszeit. Foto: Pixabay

Sobald die ersten warmen Temperaturen zu spüren sind, erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf. Es wird also Zeit, den Garten frühlingsfit zu machen. Zunächst sollte man sich seinen Garten in Ruhe ansehen und eine Bestandsaufnahme machen. Welche Pflanzen überlebten den Winter? Welches Obst und Gemüse will man dieses Jahr pflanzen? Wenn man sich bereits jetzt um das unliebsame Unkraut und die Schneckenbeseitigung kümmert, erspart man sich in den folgenden Monaten viel Zeit und Arbeit.

 

Beete sollten spätestens im Frühling umgegraben werden. Wichtig ist eine gewisse Ruhezeit bis zur Bepflanzung. Hat der Boden etwas Zeit zum Ruhen, gelangen wichtige Mikroorganismen wieder an die Oberfläche. Für die farblichen Akzente kann man Pflanzen wie Dahlien und Lilien bereits nach dem Blühen der Sauerkirsche einpflanzen. Diese sind nicht so sensibel wie andere Zierpflanzen. Gartenpflanzen benötigen im Frühling Dünger. Jedoch hat jede Pflanze und jeder Boden unterschiedliche Bedürfnisse. Man sollte sich deshalb vorab informieren, was für welche Pflanze das richtige Düngemittel ist. Im Allgemeinen unterstützt man Obstgehölze am besten mit organischem oder Mineraldünger. Die optimale Düngerzeit für Stauden und Rosen ist April. Langzeitdünger hingegen ist für Pflanzen geeignet, die Früchte oder Blüten entwickeln.

Damit der Rasen künftig ein sattes Grün aufweist, sollte er erst nach dem letzten Frost gemäht werden. Anschließend dann etwa einmal wöchentlich. Der Sommer kann kommen! lps/AM
  

Zurück
Datenschutz